Undead
Regisseur: Michael & Peter Spierig
Erschienen: 2003
DVD: I-On Media
In einem Fischerdorf irgendow in Australien geht ein Meteorschauer nieder, der einen Grossteil der Einwohner in Zombies verwandelt. Eine Gruppe von sechs Leuten versucht verzweifelt, dem sicheren Tod zu entkommen und treffen dabei auf den Einzelgänger Marion.

Marion wurde schon früher von den Ausserirdischen entführt und hat vorgesorgt: Er besitzt diverse Waffen, darunter eine dreiläufige Schrotflinte und hat unter seiner Farm einen Bunker gebaut, wo alle Zuflucht suchen.

Die Farm wird von den Zombies gestürmt und so bleibt den Flüchtlingen nur eine Wahl: Zurück ins Dorf. Doch auch dort sind sie nicht alleine.
Der Film ist recht witzig und hat einige gute Splattereffekte drin. Die Handlung ist wirr und etwas unlogisch, die Darsteller überzeugen nicht immer und die Witze sind manchmal etwas bemühend. Auch die dreiläufige Schrotflinte wird leider nur selten eingesetzt. Sicher ist Undad keine Konkurrenz zu "Bad Taste" oder "Braindead", obwohl das in der Werbung angetönt wird.
Wertung: * * * *