Dämonenbrut
Regisseur: Andreas Bethmann
Erschienen: 2000
DVD: X-Rated
Nach einem Banküberfall flüchten die Täter mit einer Geisel auf eine einsame Insel, um sich dort zu verstecken. Die Insel entpuppt sich als ein Ort der Dämonen, welche Frauen schwängert, damit sie die Dämonenbrut austragen können und die Männer umbringt.

Als eine Gruppe von Soldaten auf der Insel landet, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.
Vom Filmtitel habe ich mir viel versprochen, doch leider wurde ich enttäuscht. Die Darsteller sind laienhaft und einige Effekte sind gewaltig misslungen. Schon am Anfang des Films sieht man einen sich angeblich auf hoher See befindlicher Frachter, der sich schnell als Modell in der Badewanne entpuppt. So etwas darf nicht sein. Die angeblichen Soldaten sind stümperhaft in der Darstellung und von ihrem Handeln her gesehehn Volltrottel. Zusätzlich ist der Film gespickt mit Sex-Szenen (Tentakelterror), was ihn aber eher schlechter als besser macht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Film einfach nur mangelhaft ist und mit einer Laufzeit von ca. 130 Minuten die Geduld massiv strapaziert.
Wertung: * *